Beurlaubung

Antrag auf Befreiung vom Unterricht/Beurlaubung: Formblatt und alle wichtigten Informationen

In der Schulbesuchsverordnung ist geregelt:

§ 1:  Teilnahmepflicht und Schulversäumnis
§ 2: Verhinderung der Teilnahme
§ 3: Befreiung vom Unterricht
§ 4:  Beurlaubung
§ 5: Beurlaubung aus betrieblichen Gründen

In der Anlage zu § 4 Abs. 2 Nr. 1 und 2 der Schulbesuchsverordnung sind die kirchlichen Veranstaltungen genannt, wegen derer Schüler beurlaubt werden können.

Es ist nicht möglich, die gesamte Schulbesuchsverordnung hier wiederzugeben. Deshalb nur wesentliche Auszüge:

§ 1: Teilnahmepflicht und Schulversäumnis
(1) Jeder Schüler ist verpflichtet, den Unterricht und die übrigen verbindlichen Veranstaltungen der Schule zu besuchen und die Schulordnung einzuhalten. ... Die Erziehungsberechtigten haben (bei minderjährigen Kindern) dafür zu sorgen, dass die Schüler diesen Verpflichtungen Folge leisten.
(2) Der Schüler ist auch bei freiwilligen Unterrichtsveranstaltungen so lange zur Teilnahme verpflichtet, als er nicht ordnungsgemäß abgemeldet ist....

§ 2: Verhinderung der Teilnahme
(1) Ist ein Schüler aus zwingenden Gründen (z.B. Krankheit) am Schulbesuch verhindert, ist dies der Schule unter Angabe des Grundes und der voraussichtlichen Dauer unverzüglich mitzuteilen (Entschuldigungspflicht). ... Die Entschuldigungspflicht ist spätestens am zweiten Tag der Verhinderung mündlich, fernmündlich, elektronisch oder schriftlich zu erfüllen. Im Falle elektronischer oder fernmündlicher Verständigung der Schule ist die schriftliche Mitteilung binnen drei Tagen nachzureichen.

Joomla Copyright

Copyright © 2019 bs-plochingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.